Forgot your your password?

Heidesee Ortsteil Dannenreich

Dannenreich

Wie Dannenreichs ehemaliger Ortschronist und Lehrer Hans-Günther Mattern seinerzeit herausfand, begann alles am 19. Januar 1753 mit einer Order aus dem Kabinett – den Privatgemächern – des Preußenkönigs Friedrich-Wilhelm I., dem Auftrag, die Dorfsiedlung Dannenreich im Rahmen der allgemeinen Kolonisation Brandenburg-Preußens zu gründen. Bereits zwei Jahre später starteten die Bauarbeiten für die ersten Bauerngehöfte von mehrheitlich Pfälzern, die wohl aus ihrer damals kriegsgebeutelten Heimat ausgewandert waren. Von Weideflächen, Kiefernwäldern und Feuchtgebieten am Rande des Skabyer Torfgrabens umgeben entwickelte sich Dannenreich mit seinen Ortsteilen Wenzlow und Friedrichshof zu einem attraktiven Wohnort und Gewerbezentrum. Einzigartiges in Heidesee schufen sich Dannenreicher Bürger und Gewerbetreibende mit dem „Infopunkt Dannenreich“, einem Pavillon mit Informationstafeln und einer großen Landkarte, der sich seit seiner Fertigstellung im August 2004 zu einer geschätzten Informationsbörse entwickelt hat. Projektiert wurde er vom einstigen Chefarchitekten der DDR-Hauptstadt Berlin, Dipl.-Ing. Roland Korn.
Im Gasthof „Zur Friedenseiche“, gelegen am Dorfanger mit seinen hundertjährigen Eichen, der überdachten Kegelbahn und dem Spielplatz, finden über das ganze Jahr verteilt Veranstaltungen statt, die den engen Zusammenhalt der Dannenreicher widerspiegeln: Oster- und Herbstfeuer (mit dem traditionellen Laubharken), das Dorffest im August und die Weihnachtsfeiern für Kinder und Senioren.